Kölner Asi?

Da betitelt mich ein (Kölner) Autofahrer als alte, fette Sau!Morgens, 6:45Uhr in Köln, Alfred-Schütte-Allee.

von der Drehbrücke kommend in Richtung Südbrücke.

Erst fährt ein dunkler Renault mit offenem Fenster neben mir her und der Fahrer brüllt mich an: eeeyy, der Radweg ist da drüben!
Dann fordert er mich mehrmals auf anzuhalten.
1. Ich halte nicht an wenn mich ein x-beliebiger Autofahrer dazu auffordert
2. Ich benutze weitgehend Radwege, schon wegen solcher Asis. Aber um auf diesen zu kommen, hätte ich das Rad ca. 5m durch die Botanik heben/schleppen müssen! Es gibt aus meiner Richtung kommen gar keinen Zugang zu diesem Radweg! Später gibt es einen. Den hatte ich aber verpasst. Blöd, ja. Aber bis zum nächsten Zugang bin ich schon an der Südbrücke.
Mannomann…es gibt Typen?! Ich war dem gar nicht im Weg. Wenn ich das richtig gesehen habe, besteht auf der Straße eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 km/h. Laut meinem Sigma fuhr ich 32 km/h. Also war ich, zumindest theoretisch, gar nicht zu langsam um ihn aufzuhalten.

 

________________________________

UPDATE!

Heute morgen, gleiche Stelle. Ich habe extra mal darauf geachtet. Der angebliche Radweg ist ein Fußweg, mit der Ausschilderung „Radfahrer frei“. Damit fehlt das Verkehrszeichen 237, welches mir die Benutzung des Radwegs vorschreibt! Also war dieser Spinner nicht mal im Recht. Im Gegenteil! Ich kann und darf die Straße benutzen, es besteht keine Radwegebenutzungspflicht an der Stelle!

Klasse, leider habe ich ihn heute nicht getroffen!

Der ADFC schreibt dazu:

Gehwege mit dem Zusatzschild „Radfahrer frei“

findet man vor allem in Grünzügen, Fußgängerzonen und dort, wo es viel Autoverkehr, aber (noch) keine Radfahrstreifen oder Radwege gibt. Radfahrer dürfen die so beschilderten Gehwege benutzen, müssen es aber nicht.

Wichtig: Auf Gehwegen sind Radfahrer immer nur Gast. Sie dürfen nur mit Schrittgeschwindigkeit fahren und müssen notfalls warten.

 

 

Tagged , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

2 Antworten zu Kölner Asi?

  1. Marco sagt:

    und das Schönste: selbst wenn’s ein „Radweg“ wäre und Du den benutzen müsstest: wir leben ja (noch) in einem Rechtsstaat, wo es gar keine Selbstjustiz gibt! Soll er also die Polizei rufen, wenn er meint, daß Du was falsch machst.

    • MacDubh sagt:

      Ganz ehrlich? Bei der extremen Aggressivität, mit der er mich da angegangen ist, hätte ich im Leben nicht angehalten. Man weiss ja nicht was einen bei solchen Typen erwartet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Protected by WP Anti Spam