Route 1

Die folgende Route startet in Burscheid am P&R-Parkplatz Dhünnweg.
Über Markusmühle nach Dabringhausen und runter nach Altenberg. Die Serpentinen nach Neschen und weiter nach Bechen sind schon ein kleines Highlight der Tour.
Von Bechen geht es in das Sülztal und weiter nach Linde, Hohkeppel und Vilkerath. Hier unterqueren wir die A4, um nach Much zu fahren.Von Much geht es über kleine Straßen nach Niederbonrath. Direkt nach dem Abbiegen auf die K35 befindet sich die „Alte Schule“, ein bekannter Motorrad-Treff im Bergischen Land. Sensationeller Käsekuchen seit vielen, vielen Jahren.
Drabenderhöhe umfährt man über kleinste Straßen, ab hier viel Split, bitte Vorsicht!
Hinter Kaltenbach geht es wieder unter der A4 her bis hinunter nach Engelskirchen-Ründeroth. Um nicht die Schnellstraße zu nutzen, führt die Route über kleinere Nebenstrecken hinunter nach Engelskirchen.
Ein Besuch des Rathauses mit Industriemuseum lohnt sich!

Zurück nach Lindlar. Wer jetzt meint noch Zeit zu haben, kann das LVR-Freilichtmuseum besuchen. Im Shop gibt es manchmal Brot und Kuchen aus der Museumsbäckerei. Sehr lecker!

Dann weiter nach Ommerborn. Oberhalb von Ommerborn stehen ein paar Kreuze auf einem Hügel. Von hier hat man einen fantastischen Ausblick über das Bergische, bis hinüber nach Remscheid.

Über Wipperfeld und Boxberg nach Dhünn, an der Straußenfarm in Emminghausen vorbei nach Hilgen und zum Startpunkt in Burscheid.

Route1

3 Responses to Route 1

  1. Oliver Krause says:

    Hi,
    also Neumotorradfahrer und Neu-SMT-Besitzer aus dem Ruhrpott wollte ich auch mal kurz ein ganz großes Danke für deinen Blog aussprechen. Bin heute die Route 1 gefahren und muss sagen, dass war wirklich erste Sahne. Vom Erstkontakt mit der Rennleitung mal abgesehen 🙂
    Gruß
    Oliver

    • MacDubh says:

      Danke!

      Erstkontakt? Shit, schlimm? Wo?

      Glückwunsch zur SMT. Macht Spaß, oder?

      Gruß
      Mac

      • Oliver says:

        Nabend,
        Ortsausgang von „Schlagmichtot“ (keinen Plan) standen sie außerorts und haben aus 300m Entfernung in den Ort rein gelasert. Wie man das halt mit dem Auto macht, vor dem Schild schon mal Beschleunigen. Wieder was gelernt. 1 Punkt, ist aber auch der erste.

        SMT macht riesig Spaß und ab Mittwoch nach der 1000er Inspektion dann erst so richtig 🙂

        Bis denne
        Oliver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Protected by WP Anti Spam