BMW F850GS / Rally

Als Ersatzmaschine während der Inspektion meiner T7 bekam ich eine GS. F850GS Rally.
Ok, dachte ich, BMW…
Mit dem Vorsatz völlig unvoreingenommen das Teil mal zu betrachten und auch zu bewerten, schwang ich mich in den Sattel. Ergonie passt. Lenker, Rasten, Sitz, alles gut.
Zündung an, Keyless. Naja, den Knopf versteckt hinter der Gabelbrücke finde ich zwar nicht gut gelöst, aber geht schon.
Motor an und erstmal erschrocken. Ist das Biest laut! Ernsthaft, BMW? In der heutigen Zeit so eine Brülltüte?
Egal, beim losfahren muß ich neidlos anerkennen: eine leichtgängige Kupplung können sie bei BMW, das war schon immer so bei den neueren GSsen.
1. Gang mit lautem KLONg rein und los. Direkt fällt auf, wie rappelig der Motor läuft. Laufkultur = NULL! Das hat Yamaha mit dem 700er perfekt hinbekommen.
Schalten mit Kupplung geht gut, die Gänge gehen leicht rein, wenn auch deutlich spür- und hörbar. An der ersten Ampel der nächste Schreck: Die Vorderradbremse bremst erstmal wenig, um dann schlagartig reinzulangen. Dosierbarkeit eher schlecht!
Auf der AB dann mal Gas gegeben und den homogenen Verlauf der Yamaha vermisst. Gleichmässig geht bei der Gs gar nix. Druck ja, geht schon ordentlich vorwärts, aber wieviel Mehr-PS zur Yamaha hat die noch? 20? Davon ist nicht wirklich was zu spüren.
In der Garage zu Hause sehe ich dann den Schaltautomat. Ok, das muss ich mal probieren. Wie gesagt, mit Kupplung schaltet die sich gut, aber mit dem BlippeR? Da bricht man sich ja die Zehen! Kraftaufwand enorm hoch, und so schön angepasst und fluffig wie bei meiner Ducati ist das nicht. Für das Teil würde ich keinen müden Cent ausgeben, wenn es Aufpreis kostet. Da nehme ich lieber die Kupplung.
Zu Fahrwerk und Reifen kann ich noch nichts sagen.
Die Ausstattung ist natürlich heftig: Navivorbereitung, ein Display wie ein Fernseher, schön bunt und übersichtlich Steuerbar. Fahrmodi, ob ESA weiss ich gar nicht. Keyless mit verstecktem Schalter, Haupständer, super Sitzbank, Blipper. Da ist die T7 schon sehr basic gegen. Aber das war ja auch ein Kaufargument für die T7….
Vorläufiges Fazit: Die Begeisterung kann ich überhaupt nicht teilen und ich bin froh wenn ich heute Nachmittag die T7 zurück bekomme.
Ein Motorrad, welches in der Ausstattung locker die Hälfte drauf kostet, muß mehr bieten. Und dieses Fazit ist völlig unvoreingenommen zustande gekommen…..
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Protected by WP Anti Spam