Bündnis90 / Die Grünen und das Positionspapier gegen Motorradlärm

Unfassbarer Schwachsinn vom ersten Satz an. Diese Partei disqualifiziert sich selber und man kann nur hoffen und beten daß die niemals mit an die Macht kommen!

Sie veröffentlichen ein Positionspapier, welches Motorräder mit den Forderungen pauschal verbieten würde. 80DB in jedem Fahrzustand ist ilosorisch und nicht machbar. Selbst E-Mopeds dürften lauter sein. Das kommt einem Fahrverbot gleich.
Ausserdem finde ich nirgendwo auch nur ein Wort zum Bestandsschutz. Jeder Industriezweig bekommt Lebenslangen Bestandsschutz, aber der Mopedfahrer nicht?

Aber langsam, dröseln wir mal auf:

„Ein Großteil der Motorräder wird vor allem in der Freizeit genutzt. Für einen Teil derMotorradfahrer*innengehört dazu einbesonderer, oft lauter und durch-dringender„Sound“, der das Fahrgefühl unterstreicht.“
Völlig an der Realität vorbei. Alleine wegen der derzeitigen Diskussionen ist ein Bewusstsein beim Motorradfahrern vorhanden (entstanden) eben nicht Laut daherzukommen.

„fühlen sich drei Viertel der Bevölkerung durch Straßenverkehrslärm gestört“

Ja, Verkehrslärm, aber nicht nur Motorräder. Und wo kommt die Zahl überhaupt her? Auf der verlinkten Seite steht nichts von Motorrädern, nur Verkehrslärm:

 

Diagramm: Von Straßenverkehrslärm fühlen sich 75 % zumindest etwas belästigt, durch Lärm von Nachbarn 60 %, von Industrie- und Gewerbelärm 42 %, von Flugverkehrslärm 42 % und von Schienenverkehrslärm 35 %.

Wo bleiben bei den Grünen denn die Klappenporsche und Asi-AMG´s? Oder der R8 mit seinem infernalischem Lärm?

Die Forderungen:

1. Rücksichtnahme fördern: durch Kampagnen, Kooperationund Maßnahmen wie Lärmdisplays das Bewusstsein für das eigene Störpotential schärfen.

völlig i.O., sehe ich genauso. Nur diese Formulierung… das eigene Störpotential? Ich sehe Störpotential in allem möglichen, aber nicht weil ich ein legal zugelassenes, EU-Konformes Motorrad bewege.

2.Typzulassung reformieren: in der neuen Zulassungsnorm einen verbindlichen, maximalen Grenzwert von 80dB, der für alle Betriebszustände gilt, einführen. Der Einsatz von Technik, die die Emissionen erhöht und Testzyklen erkennt, muss wirksamer bekämpft werden.

Jep, Typzulassung reformieren ist der richtige Schritt. Die Industrie und die Lobbyisten haben uns den Mist eingebrockt. Aber 80dB ist utopisch und unrealistisch. Auch ein E-Moped ist lauter! Jeder rollende LKW ist lauter!

3.Straßenverkehrsrecht anpassen: Kriterien für „unnötigen Lärm“ klarer definieren, beschlossene Bußgelderhöhungen umsetzen, effektivere Kontrollen ermöglichen.

Zeugt für mich von völliger Abwesenheit von Wissen. Die Regeln gibt es schon lange und die effektiveren Kontrollen habpern nicht an Regeln sondern an Personal. Btw: Wer definiert denn unnötigen Lärm? In meine Augen ist der Fußballplatz um die Ecke unnötiger Lärm. Kinder mit Bobbycar, die den ganzen Tag die Straße rauf und runter bollern finde ich kurzzeitig ok, auf Dauer ist das unnötiger Lärm. Der Motorrasenmäher des Nachbarn, der immer dann angeht wenn ich mal ein Päuschen auf dem Balkon mache gehört definitiv dazu!

4.Verantwortlichkeit gewährleisten: praktikable Lösungen suchen, damit im Falle von Verstößen durch Motorradfahrer*innen eindeutige Verantwortlichkeiten gegeben sind.

Reden wir hier von Halterhaftung? Muß jetzt wirklich wieder das Bunderverfassungsgericht zitiert werden? Das Thema war doch durch.

5. Lärmschutz verbessern: Richtlinien für Lärmschutz anpassen, damit auch bei Belastungen durch Motorradlärm Schutzmaßnahmen ergriffen werden können.

klar, pauschale Fahrverbote direkt umsetzen. Maßnahmen ohne jede Einschränkung, einfach immer drauf auf die Motorradfahrer, weil sie ja alle so herrlich bekloppt sind und nur des Krachs Willen Moped fahren.
Auch hier die Frage: Motorenlärm oder Motorradlärm?

6.Umsteuern auf die Zukunft: Anreize zum Umstieg auf Elektro-Motorräder schaffen

Der einzig korrekte Gedanke daran: Wenn E-Autos gefördert werden, warum nicht E-Mopeds?

Ansonsten: Was für eine scheinheilige Kacke! Kolonialismus getrieben von dem eigenen Antrieb sich „Grün“ fortzubewegen.

https://youtu.be/cmeFsYSHuXE

 

 

Die Mehrzahl derMotorradfahrer*innen bemüht sich, angemessen zu fahren und andere Menschen nicht zu belästigen. Ein nicht unerheblicher Teil der Motorradszene verstärkt aber sein Fahrerlebnis durch absichtlich erzeugten, unnötigen Lärm.

LOL. Im ersten Teil des Satzes korrekt erkannt. Nur warum dann der Schrei nach Pauschalverurteilung? Und: Wer ist denn der „nicht unerhebliche Teil“?? Das ist doch eher ein „geringer Teil“ und die restlichen Millionen „normal fahrender Mopedfahrer“? Merkste selbst, ne?

Freiwilliges Handeln der Hersteller ist nicht in Sicht.

Korrekt, die Reaktion des Verbands der Motorradindustrie ist sowas von daneben. Rechtfertigt aber nicht die pauschale Verurteilung aller Motorradfahrer.

Manche Modelle erhalten auch einen Schalter, mit dessen Hilfe Motorradfahrer*innen in einen „lauten“ Modus wechseln können.

Korrigiert mich, aber soweit ich informiert bin sind diese Schalter illegal. Läge jetzt mal an den Kontrollen die Vollspacken mit offenen Klappen rauszuziehen!

Die Polizei weicht, wenn sie tätig werden will, deshalb oftauf den subjektiven Tatbestand des unnöti-gen Lärms aus. 15 Euro Verwarnungsgeld sind hier allerdingswenigabschreckend.

Naja, Berichte im Internet zeigen gegenteiliges. Da wurde zuletzt der Paragraph 315f  angewendet: Beshclagnahmung des Fahrzeugs bei mutwilligem entfernen des DB-Eaters. Ich suche mal die Quelle…

Außerdem solltedie Poser-Regelung, die „unnützes Hin-und Herfahren“ innerhalb geschlossener Ortschaften verbietet, „wenn Andere dadurch belästigt werden“, auf ortsnahe Strecken ausgeweitet werden. Die Bußgelder für Poser-Lärm sind zurecht gerade deutlich erhöht worden.

Ja, bitte. Aber dann auch für Autos! Besonders diese typischen Poser-Autos mit Klappenauspuff, die gerne in Innenstädten vor der Aussengastronomie „posen“.

 

Ernsthaft: Wenn ich diesen Scheiss lese, kann ich gar nicht soviel Essen wie ich kotzen muß!

Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Protected by WP Anti Spam