Schuberth S1 Pro

Vor vielen Jahren kam mir mal die Idee eines Helms mit eigenem Design. Airbrush nach meinen Vorstellungen.

Im Internet fand ich dann Marion´s Airbrush und ich kontaktierte sie wegen meines Motivwunschs.

Alles kein Problem, sie machte mir ein Angebot und ich benötigte nur noch einen Helm, am liebsten in Weiss, da es ihre Grundlage sein würde.

Die Motive: Der Grund des Helms sollte ein Sternenhimmel sein, auf der Rückseite das Gitter der „Crime of the Century“, meine allererste LP von Supertramp. Dann links und Rechts jeweils eine Schottlandflagge, das St. Andrews Cross und den roten Löwen.

Eines Tages bot im GS-Forum jemand den S1 pro für kleines Geld gebraucht an. Ich habe mich mit ihm getroffen und den Helm gekauft. Er war in absolut neuwertigem Zustand.

Nachdem ich den Helm bei Marion abgeliefert hatte, dauerte es dann doch noch ein paar Wochen bis er fertig war.

Das Ergebnis fand und finde ich überragend, fantastisch:

 

Jetzt zum Helm:

Der Helm ist sehr leise, ziemlich leicht. Eine integrierte Sonneblende und Doppel-D-Verschluß.

Der Tragekomfort ist gut, wenn auch am Hals enger wie der C3. Die Innenpolster lassen sich zum Waschen herausnehmen.

Bisher ein toller Helm, mit der Qualität des C3 nicht vergleichbar, weil um Welten besser. Die Visiermechanik funktioniert hervorragend, dank Pinlock gibt es kein Beschlagen.

Hätte ich bei dem S1 auch nur annähernd soviele Probleme wie beim C3 wäre Schuberth für mich entgültig erledigt. Aber der S1 reisst es heraus.

 

Tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Protected by WP Anti Spam